Erweiterungs- und Entwicklungskonzept Haffensche Weiden

Vorhabensträger: NKSB – Niederrheinische Kies- und Sandbaggerei GmbH

In der südöstlich von Rees gelegenen Nassabgrabung „Reeser Bruch“ werden von der Niederrheinischen Kies- und Sandbaggerei GmbH alluviale Kiessande des Rheines gewonnen. Aufgrund der beabsichtigten östlichen Erweiterung dieser Abgrabung wurde eine Anpassung der bisherigen Rekultivierungsplanung im östlichen Bereich und in den Anschlussbereichen im Westen des bestehenden Abgrabungsgewässers erforderlich. Als Grundlage wurden von der OEKOPLAN Ingenieure GmbH & Co. KG sämtliche Planungen und erforderlichen Genehmigungsunterlagen wie Umweltverträglichkeitsstudie, Landschaftspflegerischer Begleitplan, Artenschutzrechtliche Prüfung und FFH-Verträglichkeitsstudie erarbeitet. Zusätzlich wurden im Vorfeld alle erforderlichen floristischen, vegetationskundlichen und faunistischen Erhebungen durchgeführt.