Tiefenvermessung von Gewässern

Bei der Tiefenvermessung von Gewässern werden mit Hilfe eines auf einem Boot befestigten Echolots und eines GPS-Empfängers Tiefendaten und Lageinformationen aufgenommen und im Sekundentakt abgespeichert. Entsprechend von unseren Spezialisten aufgearbeitet kann so die Situation am Grunde von Gewässern erfasst und detailliert aufgezeichnet werden:

  • Digitale Gewässergrundvermessung
  • Nivellierung/ Tachymetrierung der Uferböschung und der Umgebung (Landvermessung)
  • Ermittlung des Wasserstandes
  • Datenauswertung: 
    • Volumenberechnung
    • Ermittlung von Böschungsneigungen
    • Erstellung von Profilen
    • Visualisierung als Tiefenkarte (3D-Modell) mit zusätzlichen Tiefenlinien
    • Visualisierung als Sohlhöhenlagenkarte