Gewässerschutz / Hochwasserschutz

Der Gewässerschutz ist in Europa durch die Europäische Wasser-Rahmenrichtlinie (WRRL), welche die Qualitätsziele für die Gewässer in den Mitgliedsländern vorschreibt, normativ umgesetzt worden. Damit soll der negative Trend der Gewässerentwicklung (Struktur, Mengen- und Qualitätsverhältnisse, Abnahme der Vielfalt und des Natürlichkeitsgrades der aquatischen Fauna und Flora) aus den vergangenen Jahrzehnten aufgehalten und umgekehrt werden. 

Die zügige Umsetzung der WRRL bringt einen vielfältigen Handlungsbedarf auf kommunaler, Landes- und Bundesebene mit sich. Unser Team aus Ingenieuren und Biologen unterstützt Sie bei der Erfassung der Gewässerstrukturgüte und der Erstellung von Gewässerentwicklungskonzepten. Zudem stellen wir Ihnen unser Fachwissen bei der Erarbeitung spezifischer Lösungen zur Gewässerrenaturierung und zum Gewässerbau, z. B. durch Planung von Fischaufstiegsanlagen zur Verfügung.

Zu den Zielen des nachhaltigen Hochwasserschutzes gehört die Erhaltung und Zurückgewinnung von Rückhalteräumen, sogenannten Retentionsräumen. Dabei kann durch Deichrückverlegungen aber auch Deichsanierungen und Deichneubau erheblich zur Sicherheit der Bevölkerung beigetragen werden. Daneben ergeben sich auf diese Weise zahlreiche Möglichkeiten für den Natur- und Umweltschutz, aber auch für die Tourismusentwicklung des Raumes. Dabei kann der gesamte landschaftsplanerische Prozess vom umfassenden Raumentwicklungskonzept über die Planung spezieller Wasserhaltungsmaßnahmen inkl. der Erstellung der erforderlichen Genehmigungsunterlagen bis hin zur ökologischen Baubegleitung von uns durchgeführt und optimiert werden.